Schweissarbeit

Suchend streift er durch die Flur, nichts entgeht der feinen Nase, selbst die allerkleinste Spur wittert er im hohen Grase. (Unbekannt)

Eine Vielzahl von Jagdhunden werden jedes Jahr auf den unterschiedlichsten Prüfungen geführt, in denen die Arbeit auf der roten Fährten ein gefordertes Fach ist. Entsprechend gehört die Schweißfährte standardmäßig zu jedem Jagdgebrauchshundekurs, sei es im privaten Bereich oder in den Hegeringen/Kreisjägerschaften oder Jagdgebrauchshundevereinen.

Gleichzeitig bleibt oftmals nicht ausreichend Zeit, sich allen notwendigen Details, die es braucht, um den Hund sicher auf Schweiß zu führen, zu widmen. In diesem Workshop werden, auf der theoretischen Basis gründend, die Grundlagen des Legens und Arbeitens von Schweißfährten vermittelt. Die richtige Übungsausstattung wird ebenso thematisiert wie das fachgerechte Herstellen von Anschüsse und Schweißfährten. Alle Teilnehmenden werden sowohl Fährten legen, als auch arbeiten.

Der Workshop ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Wann: 24. März 2024, 02. Juni 2024, 21. Juli 2024

Wo: Witten

Wer: Teams jeden Alters; Mindestteilnehmer*innen: 6

Dauer / Kosten: ca. 7 Stunden / 100 EUR

Benötigtes Equipment: Halsband/Leine, Schweißhalsung/Schweißgeschirr, Schweißleine, Leckerchen/Belohnung, Decke, Sitzgelegenheit, festes Schuhwerk, Verpflegung über den Tag

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner